Hier erfahren Sie alles, was Sie über die Fahrradversicherung wissen müssen!

Eine Fahrradversicherung ist der beste Schutz gegen FahrraddiebstahlEine Fahrradversicherung ist für jeden ratsam, der gerne und viel mit dem Fahrrad unterwegs ist. Leider sind Fahrräder für Diebe sehr leichte Beute. Rund 400000 Fahrräder pro Jahr werden bei der Polizei als gestohlen gemeldet, Tendenz steigend. Expertenschätzungen vermuten, das die Dunkelziffer wohl noch weitaus höher ist. Die übliche Hausratversicherung zahlt in der Regel nur, wenn das Fahrrad zuhause sicher und verschlossen abgestellt wurde. Somit zählt es zum normalen Hausrat.

Die meisten Fahrraddiebstähle finden jedoch nicht bei einem Haus – oder Wohnungseinbruch statt, sondern direkt auf der Straße oder in gemeinschaftlich genutzten Abstellräumen. In diesem Fall greift die Versicherung nicht mehr. Soll das Rad auch in der Öffentlichkeit oder in Gemeinschaftskellern versichert sein, muss eine Versicherung für das Fahrrad abgeschlossen werden.

Die Fahrradversicherung – Es gibt zwei verschiedene Optionen

      • Die spezielle (separate) Fahrradversicherung – Bei dieser Versicherung ist der Schutz in in den meisten Fällen umfangreicher, dafür auch in der Regel etwas teurer. Jedoch ist aktuell ein recht günstiger Tarif verfügbar:  Hier klicken und den aktuellen, einmalig fälligen Beitrag bei Schutzklick.de ansehen!
      • Die Hausratversicherung mit dem Zusatz Fahrraddiebstahl. Im Rahmen der Hausrat besteht die Möglichkeit, durch eine Zusatzoption das Fahrrad gegen Diebstahl zu versichern.

Mit dem nachfolgenden Formular unseres Partners finanzen.de können Sie die Fahrradversicherung im Rahmen der Hausratversicherung vergleichen. Füllen Sie das Formular aus und klicken auf „Jetzt Tarife vergleichen“. Anschließend bei der Zusatzoption „Fahrraddiebstahl“ die gewünschte Summe auswählen:

Die spezielle (separate) Fahrradversicherung

Die separate Fahrradversicherung bietet umfangreichen SchutzNicht selten zahlen Kunden heute einen drei bis sogar vierstelligen Betrag für ein neues Fahrrad, so dass ein separater Versicherungsschutz im Rahmen einer eigenständigen Versicherung für das Fahrrad durchaus als sehr sinnvoll erscheint. Eine separate Versicherung ist natürlich auch dann geeignet, wenn keine Hausratversicherung für einen selber besteht. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn junge Erwachsene noch bei ihren Eltern wohnen.

Die Versicherung ist direkt nach dem Kauf abzuschließen. Einige Versicherungen akzeptieren den Abschluss auch noch bis zu einem Jahr nach Kaufdatum. Der Versicherungsnehmer kann in den meisten Fällen frei entscheiden, wie umfangreich ein Versicherungspaket für das Zweirad ausfallen soll. Nicht nur eine Frage des Beitrags, sondern selbstverständlich auch eine Frage der Leistung. Jedoch gibt es bei den meisten Anbietern eine maximale Versicherungssumme, die in der Regel aber immer hoch genug angesetzt ist.

Je nach Anbieter zählen folgende Leistungen:Das Fahrrad richtig sichern

  • Schutz gegen Diebstahl
  • Schutz gegen Teildiebstahl
  • Schutz gegen Vandalismus
  • Schutz gegen Raub

In diesem Fall ist das Fahrrad und alle festen Zubehörteile, wie beispielsweise das Fahrradschloss inbegriffen.

Darüber hinaus gibt es Optionen für folgende Zusatzleistungen:

  • Sturzschäden
  • Unfallschäden
  • Totalschäden
  • Pannenschäden
  • teilweise Verschleiß
  • Übernahme von Reparaturkosten

Grundlegend muss ein Kaufbeleg über die Anschaffung eines Fahrrads bei Versicherungsabschluss vorgelegt werden, um nachweisen zu können, dass das Fahrrad auch tatsächlich im persönlichen Besitz ist.

Die Vor – und Nachteile der speziellen Versicherung für das Fahrrad

Vorteile:

  • sehr umfangreicher Versicherungsschutz – gilt auch bei Raub oder Diebstahl außerhalb des Versicherungsortes
  • Höhe der Versicherung kann individuell und eigenständig über die Versicherungssumme festgelegt werden
  • empfehlenswert, wenn das Fahrrad sehr oft im Einsatz ist und in der Anschaffung sehr teuer war
  • Versicherungssschutz gilt rund um die Uhr, da bei der speziellen Versicherung keine Nachtzeitklausel enthalten ist

Nachteile:

  • zusätzliche Beiträge werden fällig
  • Abschluss meist nur höchstens ein Jahr nach Anschaffung des Fahrrads möglich

Mögliche Anbieter

Anbieter für separate Fahrradversicherungen gibt es einige. Darunter sind beispielsweise P&P, Wertgarantie, ARAG oder ENRA.

Einen guten und günstigen Tarif gibt es aktuell bei schutzklick.de (Hier klicken!).  Dieser Tarif bietet einen besonderen Vorteil: Der Beitrag ist nur einmalig fällig. Der Versicherungsschutz besteht über 12 Monate und muss nicht gekündigt werden. Auf Wunsch des Versicherungsnehmers kann der Vertrag jedoch auch verlängert werden.

Das Fahrrad im Rahmen der Hausratversicherung absichern

Das Fahrrad im Rahmen der Hausratversicherung absichernIn einer einfachen Hausratsversicherung sind Fahrräder nur bedingt versichert. Hier sollte ein genauer Blick in die Versicherungsunterlagen klären, an welchen Orten das Fahrrad gegen Fahrraddiebstahl tatsächlich versichert ist. Gerade bei den Basis-Versionen von Hausratsversicherungen ist das Zweirad nur im heimischen Keller, in der Garage oder öffentlichen Fahrradkellern von Mehrfamilienhäusern versichert.

Wer für sein Fahrrad auf günstige Weise eine Fahrraddiebstahl Versicherung abschließen möchte, kann dies problemlos durch einen Zusatz in der Hausratversicherung tun. Dieser Zusatz gilt dann nicht nur für die Wohnung oder den eigenen Keller, sondern auch überall außerhalb des Versicherungsortes. Wer also mit seinem Zweirad beispielsweise in die Stadt fährt und es an einem Fahrradparkplatz abstellt und auch absperrt, ist im Fall eines Diebstahls geschützt. Wie umfangreich der Versicherungsschutz in den einzelnen Policen wirklich ist, hängt auch immer von den Versicherungsgebern ab. Daher ist es auch so wichtig, einen Fahrradversicherung Vergleich durchzuführen und die einzelnen Angebote bzw. Vertragsbedingungen genau zu überprüfen.

Ein Zusatzbaustein innerhalb der Hausratsversicherung vergrößert selbstverständlich den Versicherungsschutz für das Fahrrad.



Zusätzliche Leistungen können sein:

  • Schutz gegen Diebstahl, auch wenn sich das Fahrrad nicht zu Hause oder am vereinbarten Versicherungsort befindet
  • Schutz gegen Raub

Darüber hinaus sollten sich Versicherungsnehmer die Summe überlegen, wie hoch das Fahrrad versichert werden soll. Im Rahmen der Hausratsversicherung ist das Fahrrad prozentual zur Versicherungssumme versichert. Ist der Versicherungsnehmer beispielsweise mit 100.000 Euro versichert und schließt einen Zusatzbaustein für das Fahrrad in einer Höhe von anteilig 1% ab, so ist das Fahrrad bis zu einem Wert von 1.000 versichert. Hier sollte man genau nachrechnen, ob es sich lohnt eine Hausratversicherung mit Fahrraddiebstahlschutz abzuschließen oder ob nicht doch die separate Versicherung die günstigere Variante ist.

Achtung! Bei einigen Policen greift die sogenannte Nachtzeitklausel. Das heißt, das der Diebstahlschutz für Fahrräder nur in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr gilt. Es gibt jedoch auch Versicherer ohne derartige Klauseln. Außerdem ist es wichtig, die vorgegebenen Pflichten des Versicherungsgebers einzuhalten, andernfalls greift der Versicherungsschutz nicht. Das kann zum Beispiel die Vorgabe zur Nutzung eines bestimmten Fahrradschlosses sein.

Um den bestmöglichen Schutz für das Fahrrad zu erhalten, müssen selbstverständlich die einzelnen Versicherungen verglichen werden. Nur dann kann festgestellt werden, welche Leistungen zu welchen Beiträgen überhaupt möglich sind. Hier klicken und Tarife vergleichen!

Die Vor – und Nachteile für die Absicherung innerhalb der Hausratsversicherung

Vorteile:

  • zusätzliche Kosten gering
  • kein zusätzlicher Versicherungsabschluss beim Kauf notwendig, sofern man schon im Besitz einer Hausratversicherung ist
  • empfehlenswert, wenn das Fahrrad keinen zu hohen Wert hat

Nachteile:

  • kein Schutz gegen Vandalismus
  • kein Schutz bei Diebstahl außerhalb des Versicherungsortes, sofern die Nachtzeitklausel greift
  • keine zusätzlichen Leistungen
  • Leistung richtet sich nach Versicherungssumme des Hausrats

Was ist bei einem Fahrradversicherung Vergleich zu beachten ?

Bevor man eine Versicherung abschließt, sollte man sich darüber im klaren sein, welcher Schutz in Anspruch genommen soll. Es ist wichtig, genau zu überprüfen, welche Leistungen inbegriffen sind und auch welche Bedingungen von der Versicherung gemacht werden. Man sollte sich vor dem Abschluss einer entsprechenden Versicherung genau Fragen, welche Punkte unbedingt enthalten sein müssen und was eher nicht so wichtig ist. Folgende Fragen können bei der Auswahl bzw. beim vergleichen helfen:

  • Soll das Rad nur gegen Diebstahl versichert werden
  • Sollen auch Einzelteile oder Komponenten mit versichert werden ?
  • Wie hoch ist die Versicherungssumme bzw. kann die Versicherungssumme individuell festgelegt werden ?
  • Gilt der Schutz rund um die Uhr oder nur zu bestimmten Tageszeiten ?
  • Welche Vorschriften bestehen in Bezug auf die Nutzung von bestimmten Fahrradschlössern ?
  • Gilt der Versicherungsschutz auch im Ausland ?
  • Werden Reparaturkosten z.B. bei Unfall, Abnutzung oder Vandalismus übernommen ?
  • Müssen Reparaturarbeiten von einem vorgegeben Vertragshändler durchgeführt werden ?
  • Wie sind die Konditionen in Bezug auf die Höchstentschädigung ?
  • Wie gut ist das Preis – Leistungsverhältnis ?

Mit unserem unverbindlichen und kostenlosen Fahrradversicherung Vergleich können Sie ganz einfach und schnell eine auf Sie abgestimmte Versicherung finden – und auch gleich direkt online abschließen. Hier geht es direkt zum Vergleichsrechner.

Der beste Schutz vor Diebstahl ist eine gute Fahrraddiebstahl Versicherung

Bei einem Fahrraddiebstahl hilft nur eine richtige VersicherungSelbst wenn man an sein Fahrrad ein gutes Schloss anbringt, kann man sich nie sicher sein, ob es nicht raffinierten Dieben zum Opfer fällt. Nicht selten hört man von organisierten Gruppen, die es ausschließlich auf Fahrräder abgesehen haben. Leider ist die Aufklärungsquote sehr gering. Nicht einmal jedes zehnte Rad findet den Weg zurück zu seinem rechtmäßigen Besitzer.

Umso besser, wenn man im Besitz einer guten Fahrradversicherung ist. Auch wenn einem das Zweirad ans Herz gewachsen ist, so bekommt man den Verlust zumindest finanziell wieder ersetzt. Ganz gleich wie gut das Rad gesichert ist und wie hochwertig das angebrachte Fahrradschloss ist, ein hundertpronzentiger Fahrraddiebstahlschutz besteht nur mit einer Fahrraddiebstahl Versicherung. Des Weiteren muss man sich nie wieder sorgen machen, wenn das Fahrrad irgendwo abgestellt ist. Man hat stets im Bewusstsein, das die Versicherung zahlen würde, sollte das Rad einem Dieb zum Opfer fallen. Somit lässt sich so mancher Fahrradausflug wesentlich entspannter gestalten.

Was kostet eine Versicherung für das Fahrrad?

Kosten für die separate Fahrradversicherung

Die Kosten beziehungsweise die Beiträge für eigenständige, separate Fahrradversicherungen hängen von verschiedenen Faktoren ab. Der Versicherungsnehmer legt die Summe selber fest, in welcher Höhe das Fahrrad versichert werden soll. Meistens jedoch gibt es eine Grenze. Diese liegt um die 4.000 bis 5.000 Euro. Sehen Sie sich hier Ihren persönlichen Beitrag selbst an (Hier klicken!).

Des Weiteren wird von vielen Versicherungsanbietern die Diebstahlstatistik der Polizei zu den einzelnen Städten herangezogen. Je häufiger in einer Stadt ein Fahrrad geklaut wird, desto höher sind die Kosten. Da diese Faktoren bei jedem einzelnen unterschiedlich sind, können die verschiedenen  Anbieter auch nicht in einer übersichtlichen Tabelle verglichen werden. So kann unter Umständen der Preis für eine Fahrradversicherung in Berlin anders ausfallen als in Heidelberg oder München.

Die Kosten im Rahmen der Hausratversicherung

Bei der Kostenermittlung im Rahmen der Hausratversicherung werden verschiedene Kriterien herangezogen. Das sind beispielsweise der Wert des zu versichernden Fahrrades, der Wohnort des Versicherungsnehmers, die Versicherungssumme und auch die Wohnungsgröße. Grundsätzlich kann man sagen, das die Versicherung des Rades über die Hausratversicherung die günstigere Variante ist, jedoch ist der Schutz und Versicherungsumfang deutlich geringer.  Ein Fahrradversicherung Vergleich ist immer lohnenswert, da es wie bei jeder Versicherung immer Unterschiede im Preis – Leistungsverhältnis gibt. Hier klicken und die Tarife vergleichen!

Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein ?

Die Versicherungssumme sollte grundsätzlich immer dem Kaufpreis entsprechen. Auf keinen Fall sollte die Versicherungssumme höher als der Kaufpreis sein, da im Schadensfall bzw. bei einem Fahrraddiebstahl immer nur der tatsächliche Wert des Rades ersetzt wird.




Die E-Bike Versicherung – Auch das Pedelec kann versichert werden

Im Rahmen der Fahrradversicherung können auch Elektrofahrräder versichert werden. Dazu müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Der Hilfsmotor darf sich nur beim Treten zuschalten
  • Der Motorbetrieb darf nicht schneller als 25 km/h sein
  • Für das E-Bike ist kein Versicherungskennzeichen erforderlich

Sind diese Voraussetzungen gegeben, fällt das E-Bike unter die normale Versicherung für das Fahrrad. Es gibt jedoch auch spezielle E-Bike Versicherungen, in denen auch ein Versicherungsschutz bei Elektroschäden und Akkudefekten enthalten ist.

Weitere Informationen zur Versicherung für Elektrofahrräder gibt es hier: E-Bike Versicherung

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Zu den zwei verschiedenen Optionen gibt es verschiedene Fragen, die häufig gestellt werden. Für beide Optionen haben wir eine FAQ Liste zusammengestellt, die auf den folgenden Seiten zu finden sind:
Wichtige Fragen zur speziellen Fahrradversicherung
Wichtige Fragen zur Fahrradversicherung im Rahmen der Hausratversicherung

Bildquellenangaben:

© christophkadur82 – Fotolia.com
© Halfpoint – Fotolia.com
© jiris – Fotolia.com
© Coloures-pic – Fotolia.com
© RioPatuca Images – Fotolia.com